Page 5 - elbw-2019-02
P. 5

AKTUELL



         können. Das verschafft uns ei-  rie und Recyclinganlagen kon-  sind preiswerte Lösungen, die   ren  Lösungen,  und  es  macht
         nen großen Wettbewerbsvorteil   zentrieren.  In  fast  allen  Ziel-  die  Förderleistung  der Anla-  sich  auch  in  unseren  Zahlen
         – und wir entwickeln uns stän-  branchen wachsen die Anfor-  gen erhöhen.       bemerkbar.  Unsere  Umsät-
         dig weiter.“               derungen  an  die  bestehenden                       ze  und  Erträge  wachsen  und
                                    Förderanlagen,  die  Leistung   Die Zukunft          sichern  unsere  Arbeitsplätze
         Auf zu neuen Ufern         und  Rentabilität  der  Anlagen   vor Augen          und  unsere  langfristige  und
         Man  ruht  sich  jedoch  nicht   muss  gesteigert  werden.  Die-  2018  erwirtschafteten  alle   nachhaltige Entwicklung.
         auf  dem  bisher  Erreichten   se Anlagen sind oft älter und   FB-Unternehmen  zusammen   Wir  haben  noch  so  viele
         aus.  Innovation, Wandel  und   es  sind  keine  Dokumentation   einen  Umsatz  von  über  40   Möglichkeiten  und  Heraus-
         Entwicklung sind Grundwer-  bzw.  Zeichnungen  vorhanden   Mio.  €.  Sie  sind  derzeit  die   forderungen  vor  uns.  Und
         te  von  FB  Ketten.  In  allen   oder  die  Anlagenhersteller   am  schnellsten  wachsenden   wenn wir weiter so hart, kon-
         Zielländern gibt es viele Kun-  existieren nicht mehr.  Unternehmen in der Branche.   zentriert  und  professionell
         den,  die  die  Lösungskompe-  Die  FB-Kettenspezialisten   GF Thomas Wagner sagt:  arbeiten, werden wir auch in
         tenz  des  FB-Ketten-Teams   gehen  vor  Ort,  messen  die   „Wir  zielen  auf  die  Ent-  Zukunft zu den Besten gehö-
         benötigen.                 Anlagen  aus  und  optimieren   wicklung von Nutzen für un-  ren  und  in  5–10  Jahren  ge-
           Wachstum  in  Frankreich   die bestehenden Kettenlösun-  sere Kunden ab, jede Stunde   meinsam sicher 70–80 Mio. €
         steht ganz oben auf der Liste,   gen, ohne dass große Umbau-  und jeden Tag. Das honorie-  Umsatz erwirtschaften.“
         zudem  wird  sich  FB  Ketten   arbeiten an den Kettenförde-  ren  unsere  Kunden  und  wir
         stärker auf die Baustoffindust-  rern notwendig sind. Das Ziel   werden immer besser in unse-  ■ www.fb-ketten.at


         Grundfos
         Für „höchste Innovationskraft” ausgezeichnet


         Ohne Innovationen kein Fortschritt und keine Verbesserungen. Doch reichen dazu nicht nur Ideen aus – erst
         mit im Markt eingeführten und erfolgreichen neuen Produkt- und Systemlösungen darf ein Unternehmen das
         Gütesiegel „innovativ“ beanspruchen.
         Dazu  gibt  es  nun  auch  ein   GmbH und Area Manager D-
         Ranking der „Besten der Bes-  A-CH  der  Gruppe,  zeigt  sich
         ten“: Der Fernsehsender Welt   erkennbar  stolz:  „Ein  zentra-
         (vormals N24, heute ein Un-  ler  Unternehmensleitsatz  von
         ternehmen des Axel-Springer   Grundfos  lautet:  ‚Innovation
         Verlags) hat in Zusammenar-  is  the  essence  –  Innovation
         beit  mit  dem  Kölner  Analy-  ist unsere Zukunft‘. Die Aus-
         se-Institut  ServiceValue  über   zeichnung bestätigt eindrucks-
         300.000  Führungskräfte  zur   voll, dass unsere Leitsätze kei-
         Innovationskraft   deutscher   ne  vage Vision  sind,  sondern
         Unternehmen befragt – übri-  dass wir sie mit Leben füllen!“
         gens eine Initiative der Veran-  Damit  dies  so  bleibt,  un-
         stalter  ohne  Einbindung  der   terhält  Grundfos  eigene  For-
         untersuchten Unternehmen.  schungs-  und  Entwicklungs-
           Im  Fokus  standen  260   zentren und investiert jährlich   tenheft und den darin beschrie-  und außerhalb der Unterneh-
         Branchen  mit  jeweils  maxi-  bis zu fünf Prozent des Um-  benen, zumeist umfangreichen   men unabdingbar. Sie ist zu-
         mal 20 Unternehmen, ausge-  satzes (der lag 2018 bei rund   Funktionalitäten   konzipiert.   dem ein Wegbereiter für neue
         wählt  wurden  die  nach  Mit-  3,6 Milliarden Euro).  Nun steht für Grundfos nicht   Geschäfte,  macht  Grund-
         arbeiterzahl  größten  Firmen.   Aktuell  ist  das  Unterneh-  mehr  nur  die  analoge  Pumpe   fos  zu  einem  sich  wandeln-
         Bei  den  zur  Wahl  stehenden   men sehr stark auf die digita-  im  Mittelpunkt,  sondern  die   den  Unternehmen.  Ziel  ist
         zehn  Pumpenherstellern  in   le  Transformation  fokussiert.   an den Kundenanforderungen   eine  höhere  Wertschöpfung
         Deutschland  fiel  die  Aus-  Dahinter  steht  ein  Wandel  in   orientierte  Einbindung  in  das   sowohl  für  Kunden  wie  für
         zeichnung „höchste Innovati-  der strategischen Ausrichtung,   System,  ergänzt  durch  neuar-  Grundfos selbst.
         onskraft“ auf Grundfos – vor   der  das  bisherige Verständnis   tige digital-basierte Geschäfts-  Martin  Palsa:  „Am  Ende
         Wilo,  KSB  und  Pfeiffer  Va-  über  das  Geschäftsmodell  ei-  konzepte (Digital Commercial   des Tages geht es darum, aus
         cuum.  Den  sechs  restlichen   nes Maschinenbauers gehörig   Offerings).       den vielen Ideen, die es in Sa-
         Pumpenherstellern   wiesen   durchrüttelt:  Produktentwick-  Die globale Wirtschaft for-  chen  digitaler  Transformati-
         die befragten Führungskräfte   lung  in  der  herkömmlichen   dert  eine  immer  engere  Zu-  on bei uns gibt, wirtschaftlich
         eine  minder  ausgeprägte  In-  Denk-  und  Vorgehensweise   sammenarbeit  und  Abstim-  interessante ‚Business Cases‘
         novationskraft zu.         hatte  die  analoge  Pumpe  im   mung aller Partner – dazu ist   zu schaffen.“
           Martin Palsa, Geschäftsfüh-  Fokus  –  diese  wurde  gemäß   die  Digitalisierung  des  ge-
         rer  der  deutschen  Grundfos   einem zuvor erarbeiteten Las-  samten  Workflows  innerhalb   ■ www.grundfos.at


         e.l.b.w. Umwelttechnik 2/2019                                                                          5
   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10